Meine Besten

Silva Plobner:

Diese wunderbare Person kenne ich bereits seit dem ersten Schuljahr..... Zuerst konnte ich sie überhaupt nicht leiden, weil ich gaaanz schrecklich arrogant fand. Im Laufe der Zeit stellte sich aber heraus: Silva ist nicht arrogant, sondern einfach nur intelligent 

Silva und ich sind zwei völlig unterschiedliche Menschen. Vielleicht verstehen wir uns ja deshalb so gut weil wir uns mehr als perfekt ergänzen.....  Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß, ist das Silva Plobner meine beste Freundin ist.

 

Taiga Plobner:

Wie man sicher schon am Namen erahnen kann, ist Taiga Silvas ältere Schwester. Auch Taiga kenne ich schon seit der ersten Klasse.

Taigas und mein größtes gemeinsames Hobby sind Endlosdiskussionen über Jungs, Beziehungen und mehr oder minder gestörten Geschmack was das äußere Erscheinungsbild von unseren männlichen Mitmenschen betrifft. Wenn man mal einen Jungen findet, der uns beiden gefällt, kann man sich das rot im Kalender markieren :D

 

Lara Plobner:

Auch hier wieder gut am Namen zu erkennen, ist Lara die dritte Drillingsschwester. Wie man sich denken kann, kenne ich auch Lara seit der ersten Klasse.

Lara begeistert mich immer wieder durch ihren knochentrockenen Humor und ihren manchmal schwer zu verstehenden Sarkasmus. Mit Lara kann ich mich prima über Autos, blutige Bücher und dumme Menschen unterhalten

 

Britta Tietz:

Bewusst lernte ich Britta kennen, als ich in die fünfte Klasse kam. Sie war meine Klassenlehrerin.(Aber sie kannte mich schon als ich noch ne kleine Zwergin war) Aus einer "Schüler-Lehrer Beziehung wurde Freundschaft. Und auch jetzt kann ich bei Problemen immer zu ihr um sie um Rat zu fragen.

 

Mikel Lenz:

Mikel ist (wie er selber sagt) meine "Schwuchtel Nr. 1!"  Er ist der liebste Kerl den man sich nur vorstellen kann. Er ist total crazy, superlieb und für jeden Mist zu haben!

 

Anna Laux:

Anna kenne ich seit dem Kindergarten.

Sie ist ne gaaaanz liebe Person. Machmal sogar zu lieb, wie ich finde. Wenn man sie brauch ist sie da.  Anna ist Mama. Ihr Söhnchen Joel ist mein Patenkind!!!

 

Anna Safonow:

Anna hab ich am 1.10 diesen Jahres kennengelernt. Sie ist in meiner Klasse der Krankenpflegeschule. Auch diese Anna ist ne ganz liebe Person, die viel Geduld mit mir hat wenn ich sie von 7.45 morgens bis 16.30 nachmittags zuquatsche.

 

Steffi Gipp:

Auch Steffi lernte ich in der Krankenpflegeschule kennen. Sie ist ne tolle Peson mit gaaanz viel Humor. Man klasse mit ihr lachen aber auch genauso gut mit ihr zusammenarbeiten. Sie hat ein riesengroßes Herz und ist sehr zuverlässig.

 

Carina Mallmann:

Auch in meiner Krankenpflegeschulklasse.Total zuverlässig. Immer hilfsbereit wenn man was nicht versteht. Lacht gern und kann saufen wie ein Loch

 

Katacyrna Giorbczyk:

Katie (ich hoffe ich hab ihren Namen richtig geschrieben),  lernte ich in meinem FSJ auf der Station Neuro 1 der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach kennen. Wir haben uns gesehn und wussten sofort:  DIE MAG ICH!!!!!  Wir haben soviel zusammen gelacht- und gegiggelt.  Ich vermisse sie sehr, weil wir uns schon solang nicht mehr gesehn haben!!!

 

Valeria Osyka:

Tjaaaaa^^   Die kleine Lera ist mein süßes Ferrero Küsschen:D Das weiß sie und sie trägt es mit Fassung. Sie ist klein, meistens lieb (aber eben nicht immer^^) , lacht viel und hat eine Piepstimme wenn sie sich aufregt. Wir sind in einer Klasse^^

Mit ihr kann man viel lachen. Das fand ich schon am ersten Tag toll:D

Sie kann zum aufessen süß sein.  Wie ein Ferrero Küsschen eben!

 

Marion Widera:

Marion kenne ich seit der 1. Klasse. Da verstanden wir uns überhaupt nicht. Das änderte sich erst später, als wir wieder auf dieselbe Schule kamen. Heute sehen wir uns leider nicht mehr so oft, aber wenn wir uns sehen, haben wir immer viel spaß.

 

Katja Thelen:

Tjaaaaa^^   Katja------> BaumxD    lernte ich in der fünften kennen. Aber so richtig erst, als wir in der zehnten zusammen in eine Klasse kamen. Wir machten endlose Mathestunden, stinkende Lehrer und Lachanfälle in Englischstunden gemeinsam durch und haben viel, viel gelacht...

 

 

Natalie Geisen:

Naddel lernte ich über Marion und Katja kennen. Mit ihr kann man auch viel Scheiß machen und superviel lachen. sie hat ein offene Ohren für Probleme ihrer Freunde und ich bedauere, dass wir uns nur so selten sehen.

 

 

Jaqueline Barton:

Jacky ist die jüngste meiner Freudinnen, könnte aber vom Kopf her locker so alt sein wie ich. Sie ist zuverlässig, humorvoll und intelligent. Lachen ist bei ihr manchmal wie ne Krankheit.

Ich hab sie durch das Reiten kennengelernt. Das war ein Glückstag für mich.  Wir sehen uns auch leider nicht so oft, aber wenn......